Rettungstechniktag mit Spaltenbergung am Dachstein

Eintägiges Gletschertraining mit viel Übungszeit und geringen Zustiegs- und Stehzeiten

  • 1 Tag intensive Praxis und Wissensvermittlung
  • Für Anfänger und Einsteiger mit Vorerfahrung im Bergsteigen und Seilhandling
  • Gratis Leihausrüstung (Helm, Gurt, Steigeisen, Pickel, Karabiner, Schlingen)
  • Elementare Rettungstechniken mit Spaltenbergung lernen
  • Kursleitung durch staatlich geprüfte Bergführer*innen

Im Rahmen dieser 1-tägigen Rettungstechnikausbildung wirst du von einer Bergführerin bzw. einem Bergführer das richtige Verhalten und entsprechende Techniken nach einem Sturz in eine Gletscherspalte (Intervention) erlernen und die Möglichkeit bekommen diese auch entsprechend zu üben. Die ausgezeichnete Erreichbarkeit mittels der Dachstein Südwandbahn und die kurzen Wege zwischen den einzelnen Übungsstationen ermöglichen ein so umfangreiches wie auch intensives Kursprogramm.

Heute stehen alle erdenklichen Spaltenbergeszenarien im Fokus, wobei einerseits die Selbstrettung und die Kameradenrettung zuerst geschult und im Anschluss daran unter realen Bedingungen auch entsprechend geübt bzw. trainiert werden.

Kombiniere diesen Rettungstechnik Tag mit Spaltenbergung am Dachstein mit dem Hochtouren Techniktag am Dachstein. Dieser zweitägige Hochtourenkurs kompakt am Dachstein würde dein Wissen rund um das Thema Hochtouren in vergletscherten Gebieten perfekt abrunden.

Durch die Trennung der Tageskursinhalte kann bei entsprechendem Vorwissen auch jeweils nur der erste oder zweite Kurstag gebucht werden.

Dieser 1 Tages Rettungstechniktag mit Spaltenbergung kann auch kombiniert mit dem 1 Tages Hochtouren Techniktag gemeinsam dann als Hochtourenkurs Kompakt gebucht werden.

Weitere Hochtourenkurse neben dem länger dauernden 4-Tägigen Hochtourenkurs Basis für Anfänger gibt es auch noch für Fortgeschrittene den Hochtourenkurs Aufbau mit Großvenediger und für Kinder und Jugendliche den Jugend Fels- und Eiskurs.

ab

STORNO aufgrund von Corona jederzeit KOSTENFREI möglich!! Mundnasenschutz und bei Mehrtagestouren eigener Schlafsack aufgrund der Corona-Auflagen notwendig!!

Wir freuen uns über deine individuelle Terminanfrage, gerne auch unter der Woche!

Preis: 99

Dauer

1 Tag

Ort

Ramsau am Dachstein

TeilnehmerInnen

5 - 7

Schwierigkeit


Basiskurs

Längste Etappe

 400 hm  400 hm  5 km  8 h

Max. Höhe

ca. 2800 m

Kondition
Ausdauer für ca. 4 h Gehen | Bewegung, wenige Höhenmeter < 600 hm
Technik
Leichtes Klettern und die Anwendung von Gurt, Seil, Steigeisen und Pickel möglich. Gute Trittsicherheit und Basiserfahrung in den relevanten Bergsportbereichen erforderlich.
  • Grundkondition für 8 Stunden Bewegung
  • Schwindelfreiheit und Trittsicherheit im Gelände
Inklusive
  • Kursleitung und Führung durch eine/n staatl. geprüfte/n Berg- und SchiführerIn
  • Organisation des Programmablaufs
  • Alle Kosten für die Bergführerin bzw. Bergführer
  • Kostenlose Leihausrüstung (Helm, Gurt, Steigeisen, Pickel, Eisschrauben, diverses Band- und Karabinermaterial)
Exklusive
  • Fahrtkosten (An- und Abreise, evtl. Maut)
  • Seilbahnticket
  • Verpflegung

Aktuelle Preise zu Unterkunft, (Material)-Transport, usw. findest du, indem du unter "Ablauf" auf den Unterkunfts- bzw. Standortlink klickst.

Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Freiwillige CO2 Kompensationszahlung und Informationen bei der Anmeldung.

Bekleidung je nach Witterung

  • Funktionsunterwäsche + Wechselleiberl
  • Handschuhe + Haube (1x dünn und 1x warm)
  • Hochtourenhose + lange Unterhose + Überhose
  • Jacke, wind- und wasserdicht
  • Primaloft- oder Fleecejacke
  • Wandersocken

Technische Ausrüstung

  • 2 Bandschlingen vernäht (1x 60 cm und 1x 120 cm Länge)
  • 2 Expressschlingen
  • 2 Teleskopstöcke (mit Schneeteller)
  • 3 HMS-Schraubkarabiner
  • 3 kleine Karabiner mit Verschlusssicherung (Schrauber)
  • 3 Reepschnüre Ø 6 mm (Kurzprusik 90 cm, 3 m und 5 m)
  • Bandschlinge 120 cm aus Mischgewebe oder Polyamid
  • Eisschrauben vorzugsweise mit Kurbel + einen Eissanduhrenfädler
  • Halb- oder vollsteigeisenfeste Bergschuhe, gut imprägniert, schon eingegangen
  • Imprägniertes 50 m Kletterseil pro Seilschaft (Einfach- oder Halbseil)
  • Karabiner mit Dreiweg-Verschlusssicherung (Petzl Ball-Lock, ...)
  • Klettergurt (Hüftgurt)
  • Kletterhelm
  • Messer + Feuerzeug
  • Pickel (Ideallänge in gestrecktem Arm haltend bis Knöchel, max. 60 cm)
  • Rucksack ca. 35 L
  • Sicherungs- und Abseilgerät z.B. ATC Guide, Reverso 4,…
  • Steigeisen mit Antistollenplatte (vorab an Bergschuh anprobieren!!)

Allgemeine Ausrüstung

  • Bargeld
  • Erste Hilfe mit Leukotape
  • Jause für tagsüber (z.B. Nüsse, Müsliriegel, Schoko,...) + Teesäckchen
  • Mobiltelefon aufgeladen
  • Sonnenbrille (gut abschließend) + Sonnencreme + Lippstick + Kapperl
  • Stirnlampe mit neuen Batterien
  • Trinkflasche oder Thermosflasche
  • Zweimann-Biwaksack

Optionale Ausrüstung

  • Bussole + Höhenmesser + GPS
  • Entsprechende topographische Karte (z.B. AV-Karte) + Planzeige
  • Gamaschen
  • Kamera
  • Schreibunterlagen
  • Steileisgeräte

Falls etwas ausgeliehen werden muss, bitte um rechtzeitige Kontaktaufnahme!

Inhalt

  • Knotenkunde
  • Fixpunkte in Eis, Firn und Fels
  • Möglichkeiten der Lastübertragung
  • Material- und Ausrüstungskunde
  • Halten von Stürzen 
  • Spaltenbergung
  • Mannschaftszug
  • Selbstrettung aus der Spalte
  • Grundtechniken der Selbst- und Kameradenrettung
  • Verwendung und Einsatz von Seilklemmen, Leinen und neuen Materialien

Kursziel

Nach einem eventuellen Spaltensturz sich selbst wie auch andere Bergsteigerinnen und Bergsteiger mittels adäquater Techniken schnellstmöglich und sicher aus Gletscherspalten befreien zu können.

TAG 1: Anreise - Seilbahnunterstützter Zustieg - Rettungstechniken/ Spaltenbergung - Seilbahnunterstützter Abstieg - Heimreise

In unmittelbarer Nähe der Dachstein Südwandbahn Bergstation finden wir ein optimales Übungsgelände vor, um die Kameradenrettung und die Selbstrettung aus der Gletscherspalte unter realen Bedingungen üben zu können. Nach einem intensiven Übungstag folgt noch der gemütliche Seilbahn unterstütze Abstieg zu unseren Autos, bevor wir dann wieder die Heimreise antreten können.


400hm 400hm 5km 8h
Berghotel Türlwand (1750 m) +43 3687 81 230 Karte

Hinweis: Aufgrund von Wetter und Verhältnissen kann das Programm von dem beschriebenen Ablauf abweichen.

Rettungstechniktag mit Spaltenbergung am Dachstein

Lat: 47.4502317
Long: 13.6170523

Parkplatz Dachstein Südwandbahn Talstation, Türlwandhütte, Dachsteinstraße, Österreich

In Google Maps ansehen

Land Österreich (AT)
Region Steiermark
Gebirge Dachstein
Ausgangsort Ramsau am Dachstein

Dachsteingebiet – Hallstätter Gletscher

Der Hohe Dachstein ist mit 2995m die höchste Erhebung des Dachstein Massivs und gleichzeitig der zweithöchste Gipfel der Nordalpen.

Der Bergspitze entlang des Hohen Dachsteins verläuft die Landesgrenze zwischen den Bundesländern Oberösterreich und Salzburg. Die höchsten Gipfel der zentralen Dachsteingruppe sind der Hohe Dachstein (2995), der Torstein (2948), die Mitterspitz (2925) und der Große Koppenkarstein (2865). Der Ausblick ist atemberaubend und reicht im Süden bis hin zur Bergwelt des Großglocknergebiets. Das Dachsteinmassiv beherbergt die östlichste und gleichzeitig auch die größte Gletscher Gruppe der nördlichen Kalkalpen. Seine imposante Südwand mit über 850 Höhenmetern ist weithin sichtbar und ein Markenzeichen der Region.

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahrplansuche

Anreise (ab Stadt Salzburg):

  • am gleichen Tag möglich

Von der Haltestelle zum Treffpunkt:

  • Fußweg
1 min
Tipp

Auto

Fahrgemeinschaft:

Reise gemeinsam an, schone damit deine Umgebung und spare Sprit- und Programmkosten. Kontaktdaten (siehe Datenschutz) bekommst du 7 Tage vor Programmbeginn.

Parkmöglichkeit am Treffpunkt:

Kosten: kostenlos

Kapazität: ausreichend

Materialtransport:

Verfügbarkeit:

Strecke:

Gepäckstücke pro Person:

Gepäckform:

Kompensation deiner Emissionen

> Hier möglich   

Weitere Informationen dazu findest du bei der Anmeldung sowie auf unsere Seite „Nachhaltiger Umgang mit Mensch und Umwelt“.