Naturerlebnis Canyoning

Teambuilding und Selbsterfahrung pädagogisch begleitet im eindrucksvollen Ökosystem Schlucht

  • durch das Naturdenkmal Seisenbergklamm in Weißbach bei Lofer im Pinzgau / Salzburger Land
  • ab 8 Jahre, für Familien, Teams und Kleingruppen
  • benötigte Leihausrüstung (Neoprenanzug, Helm, Gurt) inklusive
  • begleitet von erfahrenen Canyoningführer*innen mit pädagogischer Ausbildung

Canyoning ist das Begehen einer Schlucht flussabwärts durch abseilen, springen und rutschen. Diese einzigartige Sportart lässt uns eintauchen in einen sehr ursprünglichen Ort, der für Menschen normalerweise nicht zugänglich ist. Man bekommt einen Einblick in längst vergangene Zeiten, als sich der Weißbach durch das weiche Kalkgestein in die Tiefe gefressen hat.

Wenn wir uns dem Tosen des Wassers, der Enge der Schlucht und die Kälte der Umgebung stellen möchten, dann sind wir auf Hilfe von Anderen angewiesen, wir müssen vertrauen uns unsere Ängste überwinden. Das macht Schluchting zu einem ganz speziellen Natur- und Gemeinschaftserlebnis mit hohem Erinnerungswert. Wir gewährleisten nicht nur einen sicheren Rahmen dafür, sondern gestalten das Abenteuer Canyoning mit passenden Übungen und einer Reflexion zum Abschluss. Nicht nur das Adrenalin, sondern die Würdigung der persönlichen Erfahrung steht bei diesem Programm im Vordergrund.

ab

STORNO aufgrund von Corona jederzeit KOSTENFREI möglich!! Mundnasenschutz und bei Mehrtagestouren eigener Schlafsack aufgrund der Corona-Auflagen notwendig!!

Achtung: Auf die angegebenen Preise gelten nicht unsere auswählbaren Ermäßigungen.

Preis: 589€

Dauer

5 Stunden

Ort

Weißbach bei Lofer

TeilnehmerInnen

4 - 8

Schwierigkeit


individuell

Längste Etappe

 200 hm  200 hm  1 km  4 h

Saison

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
  • Grundkondition für 5 Stunden Bewegung, solide Schwimmkenntnisse
  • Schwindelfreiheit und Trittsicherheit im (rutschigen) Gelände

Diese Anforderungen sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Wir gestalten unsere pädagogischen Programme niederschwellig und gerne auch inklusiv. Damit können wir Teilhabe daran für nahezu alle Zielgruppen ermöglichen.

Wir werden versuchen, ein Programm zu gestalten, welches deinen Wünschen entspricht und dich und deine Gruppe im richtigen Maß fördert und fordert.

Inklusive
  • Organisation des Programmablaufes (Komposition der Inhalte und Auswahl der Methoden)
  • Alle Kosten für die Trainer/innen, verwendetete Materialien, Auf-/Abbau, Transport
  • Leihausrüstung
Exklusive
  • Fahrtkosten
  • Ggf. sonstige Zusatzkosten (z.B. Eintritte)

Bekleidung je nach Witterung

  • Alltagskleidung (auch für kalte Tage) plus 2tes Paar Schuhe
  • Badesachen
  • Fleece- oder Funktionsshirt zum unter dem Neopren anziehen
  • Handtuch
  • Kleiderbügel zum Trocknen der Kleidung
  • Schuhe zum Begehen der Schlucht knöchelhoch mit rutschfester Sohle z.B. (alte) Trekkingschuhe oder Turnschuhe, nicht zu eng (Neoprensocken sollen drunter passen)

Technische Ausrüstung

Allgemeine Ausrüstung

  • Bargeld
  • Erste Hilfe mit Leukotape
  • Jause für tagsüber (z.B. Nüsse, Müsliriegel, Schoko,...) + Teesäckchen
  • Mobiltelefon aufgeladen
  • Reisepass/Peronalausweis
  • Stirnlampe mit neuen Batterien
  • Trinkflasche oder Thermosflasche

Optionale Ausrüstung

  • 1 Abseilachter
  • 2 Selbstsicherungsschlingen (SSS) oder 1 SSS mit 2 Ösen 150 cm od. 150 cm Einfachseilstück
  • 5 HMS-Karabiner
  • Canyoning-Gurt
  • Canyoning-Rucksack
  • Handsteigklemme
  • Kappgerät
  • Kletterhelm
  • Mörtelwanne (für nasses Material)
  • Neopren-Anzug (2 oder 1 teilig min. 6 mm)
  • Neopren-Socken, ev. Neoprenhandschuhe- und Mütze
  • Petzl - Mini Traxion (wenn vorhanden) sonst Micro Traxion
  • Seil halbstatisch 50m
  • Signalpfeife
  • Trockentonne

Falls etwas ausgeliehen werden muss, bitte um rechtzeitige Kontaktaufnahme!

Inhalte

  • individuell


Ziele

  • unvergessliche Selbsterfahrung
  • Zusammenhalt in der Gruppe vergessern
  • Vertrauen und sich überwinden
  • Spaß und Erlebnis

Naturerlebnis Canyoning

Website

+43 664 64 664 23

Lat: 47.7968213
Long: 13.0850525

Freiluftleben, Kreuzbergpromenade, Salzburg, Österreich

In Google Maps ansehen

Land Österreich (AT)
Region Salzburg-Pinzgau
Gebirge Berchtesgadener Alpen
Ausgangsort Weißbach bei Lofer

Der Salzburger Pinzgau ist einer von 5 Bezirken im Bundesland Salzburg. Im nördlichen Teil davon, dem unteren Saalachtal, befindet sich einerseits die Bundeslandgrenze zu Tirol und andererseits die österreichisch-deutsche Staatsgrenze welche sich in Form eines Hufeisens über die Berchtesgadener Alpen und das Steinerne Meer zieht. Bereits 1910 wurde im deutschen Teil des Gebietes der „Pflanzenschonbezirk Berchtesgadener Alpen“ als eines der ersten deutschen Schutzgebiete eingerichtet.Seit 1978 wird der Kernbereich der Berchtesgadener Alpen vom deutschen Nationalpark Berchtesgaden eingenommen.

Auf der Salzburger Seite wurde 2007 der Naturpark Weißbach gegründet in dessen Herzen der Weißbach entspringt. Er fließt dann durch die Seisenbergklamm und mündet in Weißbach, dem gleichnamigen Ort, in die Saalach. Quelle

Die Entstehung des Naturdenkmals Seisenbergklamm begann vor ca. 12.000 Jahren mit dem schmelzenden Eis der letzten Eiszeit. Damals grub sich der Weißbach sein Bett zuerst durch die mächtigen eiszeitlichen Ablagerungen und dann in den darunter liegenden Kalkfels. So entstand über die Jahrtausende diese tiefe und eindrucksvolle Klamm. Quelle

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahrplansuche

Anreise (ab Stadt Salzburg):

  • am gleichen Tag möglich

Von der Haltestelle zum Treffpunkt:

0,5 km,

  • Fußweg
10 min

Auto

Fahrgemeinschaft:

Reise gemeinsam an, schone damit deine Umgebung und spare Sprit- und Programmkosten. Kontaktdaten (siehe Datenschutz) bekommst du 7 Tage vor Programmbeginn.

Parkmöglichkeit am Treffpunkt:

Kosten: kostenlos

Kapazität: ausreichend

Materialtransport:

Verfügbarkeit:

Strecke:

Gepäckstücke pro Person:

Gepäckform:

Kompensation deiner Emissionen

> Hier möglich   

Weitere Informationen dazu findest du bei der Anmeldung sowie auf unsere Seite „Nachhaltiger Umgang mit Mensch und Umwelt“.