Umweltbildung und Nachhaltigkeit Workshops

4-Future-Workshops für Schüler*innen, Jugendliche und junge Erwachsene



  • Förderung von Gestaltungskompetenzen für eine lebenswerte Zukunft und zur Bewältigung der Klimakrise
  • Förderung von Umweltbewusstsein und Achtsamkeit
  • Als mehrtägige Workshopreihe oder Einzelseminare buchbar

Diese(r) Workshop-Tag(e) hat/haben einen konkreten Auftrag. Es geht um die Förderung von Werten und um das Selbstverständnis, das wir uns als Gestalter*innen unserer Zukunft wahrnehmen. Der Anspruch leitet sich aus dem Konzept „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ (Stichwort: Agenda 30, UN SDGs (Sustainable Development Goals), Bildungsziele) ab. Wie können wir Menschen bewegen und befähigen, eine ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltige Gesellschaft und damit ein „gutes Leben für alle“ mitzugestalten? Wir orientieren uns dabei stark an das Bildungskonzept des Forums Umweltbildung. Das heißt, wir möchten gewaltfrei untereinander kommunizieren und im interaktiven Austausch folgende „methodische Leitfiguren“ kultivieren: konkret Handeln, Emotionen miteinbeziehen, mit Wissen bewusst umgehen, Visionen entwickeln, Reflektieren, kritisch Denken, kommunizieren, partizipieren, kooperieren, Methodenvielfalt. Wir werden also mit offenen Augen nach draußen schauen, um Themen zu finden.

Diese prozessorientierten Workshops haben keinen vorhersagbaren Output. Ziel ist es, eigene und gemeinsame Ziele zu entwickeln und einen Plan zu schmieden, was wir tun können, um der Gesellschaft mehr Achtsamkeit, Empathie, Umweltbewusstsein und kritisches Denken zu schenken. Wenn die Zeit bleibt, wird die Gruppe etwas davon umsetzen in Form von Aktivismus oder einer anderen öffentlichkeitswirksamen Aktion. Es ist klar, dass für die Workshop-Zeit Motivation und Spaß der Teilnehmer*innen an höchster Stelle stehen muss. Wir begleiten das Geschehen, moderieren, bestärken und setzen ggf. inspirierende Impulse. Ein spannendes Programm wird entstehen, das ist garantiert.

Wir empfehlen mehrtägige Zukunftstage, am besten auf einer Berghütte, denn es braucht Entwicklungsraum, damit auch konkreter Aktivismus entstehen kann. Diese Workshops werden getragen von dem kritischen Anspruch der Lebensphilosophie „Freiluftleben“ und einem demokratischen Wertefundament. Wir freuen uns auf die Arbeit mit der zukünftigen Generation, die die Gesellschaft von morgen gestaltet wird.

Wir führen eintägige und mehrtägige Workshops in Salzburg oder direkt an Ihrer Institution durch! Auf Anfrage können wir auch mehrtägige Aktionen auf einer Berghütte/in einer Herberge/auf einem Campingplatz gestalten. Wir werden viel draußen unterwegs sein.

ab

Felix Autor
Felix ist Mitbegründer von Freiluftleben und ist im Bereich Bergsport und Outdoorpädagogik selbstständig tätig. Als Pädagoge geht es ihm bei seinen Programmen um Beziehungen, Entwicklungen, Lernerfahrungen, kritisches Denken und vor allem, viel Spaß.

mehr erfahren

Achtung: Auf die angegebenen Preise gelten nicht unsere auswählbaren Ermäßigungen.

Preis: n.V.

Dauer

1-5 Tage

Ort

nach Absprache

TeilnehmerInnen

4 - 25

Saison

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Die Anforderungen sind je nach Auswahl der Aktivitäten verschieden. Wir gestalten unsere pädagogischen Programme niederschwellig und gerne auch inklusiv. Damit können wir Teilhabe daran für nahezu alle Zielgruppen ermöglichen.

Wir werden versuchen, ein Programm zu gestalten, welches deinen Wünschen entspricht und dich und deine Gruppe im richtigen Maß fördert und fordert.

Inklusive
  • Organisation des Programmablaufes (Komposition der Inhalte und Auswahl der Methoden)
  • Alle Kosten für die Trainer/innen, verwendetete Materialien, Auf-/Abbau, Transport
  • Leihausrüstung
Exklusive
  • Fahrtkosten
  • Ggf. Unterkunft und Verpflegung
  • Ggf. sonstige Zusatzkosten (z.B. Eintritte)

Bekleidung je nach Witterung

  • Wetterangepasste, sportliche Bekleidung

Technische Ausrüstung

Allgemeine Ausrüstung

  • ggf. Sonnenbrille + Sonnencreme + Kapperl
  • Jause für tagsüber
  • Trinkflasche mind. 1l

Optionale Ausrüstung

Inhalte

  • Themen individuell
  • Inhalte aus dem Bildungskonzept „Bildung für nachhaltige Entwicklung“


Ziele

  • Entstehen eines gruppendynamischen Workflows
  • Förderung von individueller Gestaltungskompetenzen, Umweltbewusstsein, kritisches Denken
  • Förderung einer nachhaltigen Lebensweise
  • Bewusstwerdung von Missständen und Problematiken unserer Gesellschaft / Welt
  • Vermittlung der Werte des „sozialökologischen“ 4-Future-Zeitgeistes

Treffpunkt:

nach Absprache

Um die Google-Map anzuzeigen, musst du Cookies erlauben: Cookie-Einstellungen


Land Österreich (AT)
Region Salzburg
Ausgangsort nach Absprache

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise (ab Stadt Salzburg):

  • am gleichen Tag möglich

Haltestelle:

Von der Haltestelle zum Treffpunkt:

Auto

Fahrgemeinschaft:

Reise gemeinsam an, schone damit deine Umgebung und spare Sprit- und Programmkosten. Kontaktdaten (siehe Datenschutz) bekommst du 7 Tage vor Programmbeginn.

Parkmöglichkeit am Treffpunkt:

Kosten: kostenlos

Materialtransport:

Verfügbarkeit:

Strecke:

Gepäckstücke pro Person:

Gepäckform:

Kompensation deiner Emissionen

> Hier möglich   

Weitere Informationen dazu findest du bei der Anmeldung sowie auf unsere Seite „Nachhaltiger Umgang mit Mensch und Umwelt“.